Igelkinder unterwegs!

Igelfamilie©D.Hopf

Igelfamilie©D.Hopf

Im August und September kommen bei uns die meisten Igelkinder auf die Welt. Nach ca. 4 Wochen unternehmen die Igelsäuglinge schon die ersten Ausflüge und nach 6 Wochen sind die Jungen nicht mehr auf ihre Mutter angewiesen.

Mich erreichen aktuell viele Mails, in denen mir erklärt wird, warum das Igelnest nicht an der angelegten Stelle bleiben kann. Und danach kommt direkt die Frage: „Was ist jetzt damit zu tun?“

Warum ist das so? Lediglich 6 Wochen besetzt eine Igelfamilie einen Neststandort. Bitte freuen Sie sich über dieses kleine Wunder. Ihr Garten wurde auserwählt und darauf dürfen Sie stolz sein.

Wenn Sie ein Nest ohne Mutter finden- KEINE PANIK! Oft ist die Mutter nicht weit. Igelmütter müssen auch auf Nahrungssuche gehen und verlassen das Nest schon mal für mehrere Stunden (je nach Alter der Kleinen). Bitte sammeln Sie keine Igelkinder grundlos ein. Warten Sie ab!  Greifen Sie zu früh ein und stören dadurch das Nest, kann es sein, dass die Mutter die Kleinen verlässt und nicht wieder kommt. Manche Mütter quartieren das Nest um und holen ihre Jungen einige Zeit später nach. Es gibt auch Igelinnen, die im Vorhinein zwei Nester anlegen. Die Entscheidung der Igelmütter ist ganz individuell, wie jedes einzelne Tier auch. Bitte seien Sie geduldig und warten Sie ab. Niemand kann für die Jungen besser sorgen als die eigene Mutter.

Stehen bei Ihnen verschiedene Baumaßnahmen genau an einem Neststandort an? Versuchen Sie diese um eine oder zwei Wochen zu verschieben. Das ist wirklich der einfachere Weg als anschließend verwaiste Igeljunge aufzuziehen. Und bitte glauben Sie mir, DAS ist wirklich sehr anstrengend!

Doch wie erkennt man Igeljunge, die tatsächlich Hilfe brauchen? Hilfsbedürftige Babyigel kriechen tagsüber über den Rasen, fiepen laut oder liegen dehydriert auf der Seite. Womöglich sind die Säuglinge auch schon mit Fliegeneiern oder Maden befallen. In diesen Fällen ist Eile geboten, denn verwaiste Igelsäuglinge können ohne menschliche Hilfe nicht überleben.

Wenn Sie sich nicht sicher sind: Bitte schreiben Sie mich an oder holen Sie sich fachkundigen Rat vor Ort, bevor Sie das Igelnest räumen. Danke und viel Spaß beim Beobachten Ihrer Igelmitbewohner im Garten.

Ihre Martina Gehret