Igel-Winternester: 5 Tipps zum Erfolg

Liebe Igelfreunde,

Igel verstecken sich tagsüber in Schlafnestern aus Laub und Gras, z.B. unter umgestürzten Baumstämmen, in Hohlräumen, Höhlungen, hinter angelehnten Brettern oder in Laub-, Reisig- oder Komposthaufen. Es gibt immer mehrere, in ihrem Aktionsraum verteilte Schlafnester, zwischen denen sie wechseln. Beliebt als Nest-Standort für den Winter ist jedoch eine dornige dichte und wilde Hecke.

Fehlen diese Nischen in einem Igel-Lebensraum, werden sehr gerne auch Nester in Ställen und Scheunen, unter Geräteschuppen und Holzterrassen oder eben in fertigen Igel-Winterhäusern angelegt. Wir haben fünf Tipps für Sie zusammengestellt, wie Sie dem Igel am besten über den Winter helfen können.

Weiterlesen