Igel-Mustergarten

Liebe Igelfreunde,

nach über vier Jahren intensiver Projektarbeit und der Datenerhebung lebender und toter Igel durch Bürgerforscher und beteiligte Berufspendler wissen wir: Unsere Igel haben zunehmend Probleme damit, gute Reviere zu finden, in denen sie gesund leben, satt werden und den Winterschlaf störungsfrei überleben können.

Helfen kann jeder

Igel im Garten © Walk Tilman

Igel im Garten© Walk Tilman

Artenschutz im eigenen Garten kann sogar richtig Spaß machen. Insektenhotels, Laubhaufen, Holzstapel, blühende Wiesen, Igelhäuser oder giftfreies Gärtnern – wer im eigenen Garten etwas für unsere Igel tun möchte, hat viele Möglichkeiten. Neben Nisthilfen sollte jeder darauf achten, wichtige Futterpflanzen für Insekten anzupflanzen. Auch der Zeitpunkt des Rückschnitts verblühter Blumen spielt für die Artenvielfalt eine wichtige Rolle. Was der Igel alles zum Überleben braucht, können Sie ab September im Igel-Mustergarten am Lindenhof erfahren.

Igel-Mustergarten

Lindenhof©LBV

Lindenhof©LBV

Das Pilotprojekt „Igel-Mustergarten“ ist eine konsequente Folge aus dem Mitmachprojekt „Igel in Bayern“ und soll auf dem 17 ha großen Grundstück des LBV-Lindenhofs umgesetzt werden. Inmitten dieses riesigen Naturerlebnisgeländes wird sich der Igel-Mustergarten hervorragend in die bereits bestehenden Strukturen einfügen.

Das Gesamtkonzept sieht vor, dass die vorhandene Flora und Fauna lediglich durch Informationselemente sowie natürliche interaktive Spielgeräte ergänzt wird.

Der „Igel-Mustergarten“ wird durch Fördermittel der Deutschen Postcode Lotterie finanziert. Die Planung der interaktiven Stationen übernimmt das Planungsbüro KuKuk Freiflug GmbH.

Weitere Informationen zum Lindenhof finden Sie HIER

Umweltschutz-Informationszentrum Lindenhof

Karolinenreuther Straße 58

95448 Bayreuth

Liebe Grüße

Martina Gehret

PS: Weitere Igel-Mustergärten in Bamberg und Veitshöchheim sind in Planung.