Ein Igel auf einem Baumstamm: Helfen Sie mit, Igel zu zählen für die Aktion Igel in Bayern!

Igel im Winterschlaf

Um den Nahrungsmangel in der kalten Jahreszeit zu überbrücken, rollen sich Igel zu einer Kugel zusammen und beginnen ihren Winterschlaf. Ihre Körperfunktionen sind während dieser Zeit auf ein Minimum reduziert. So sinkt die Körpertemperatur von 36 Grad auf etwa fünf Grad Celsius, die Herzfrequenz von 180 bis 250 Schlägen pro Minute auf acht bis zwanzig und die Atemfrequenz von vierzig bis fünfzig Atemzügen auf drei bis vier. Er wacht zwischendurch manchmal auf, bleibt dann aber meist in seinem schützenden Nest.

Ende März wachen als erstes die Männchen, im April dann die Weibchen wieder auf, um sich hungrig auf Futtersuche zu begeben.  Mehr über das Igeljahr finden Sie hier

Wenn Sie einen Igel entdecken – egal ob tot oder lebendig- melden Sie ihn uns. Jede Meldung zählt! Vielen Dank für’s Mitmachen.

Sie sehen Ihre Meldung nicht auf der Igelkarte oder gar keine Meldungen? Unsere FAQ-Liste weiß Rat.

Informationen & Tipps zum Igel

Nicht nur Sie machen sich auf die Suche nach dem Igel – wir auch. Sie finden auf unseren Seiten viele Informationen rund um den stachligen Gartenbewohner, brauchbare Tipps, wie Sie ihm helfen können und die schönsten Bilder von Igeln, die wir entdeckt haben. Klicken Sie sich rein!

Igelbuch: Igel ganz nah

Igelbuch: Igel ganz nah

Mittlerweile haben rund 20.000 Naturfreunde an unserem Mitmachprojekt teilgenommen. Das ist großartig! Alles was wir dadurch gehört, gelernt und erlebt haben, gibt es als Buch ab Oktober im Handel!

Mit diesen 10 Tipps helfen Sie dem Igel

Mit diesen 10 Tipps helfen Sie dem Igel

Wir haben zehn Tipps für Sie zusammengetragen, mit denen Sie den Igeln in Ihrer Umgebung Gutes tun können.

Ihre schönsten Igel-Fotos

Ihre schönsten Igel-Fotos

Als nachtaktives Tier ist der Igel nicht leicht zu erwischen – aber Ihnen ist es gelungen! Hier sind Ihre schönsten Igel-Bilder in einer Galerie.

 

Das Projekt „Igel in Bayern“

Werden Sie Bürgerforscher und helfen Sie mit! Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) und der Bayerische Rundfunk (BR) möchten gemeinsam mit Ihnen herausfinden, wie es dem Igel geht. Wie viele Igel gibt es überhaupt noch in Bayern? Ist er längst ein Stadtbewohner geworden? Sterben zu viele der kleinen Kerle auf unseren Straßen? Um all das herauszufinden, brauchen Forscher dringend Ihre Hilfe: Melden Sie uns jeden Igel, den Sie finden, ob in Ihrem Garten, beim Spaziergang oder am Straßenrand.