Osterfeuer – Gefahr für Igel und Co.

Liebe Igelfreunde,

das Osterfeuer ist ein sehr schöner Brauch mit langer Tradition, aber auch eine lodernde und tödliche Gefahr für viele Tiere. Besonders gefährdet sind Igel, die sich zum Winterschlaf unter die Holzstöße vergraben haben.

In aufgehäuften Ästen und Blättern vermuten Igel eine sichere Unterkunft. Werden solche Haufen angezündet, verbrennen die Igel. © BR/Tanja Begovic/Henrik Ullmann

© BR/Tanja Begovic/Henrik Ullmann

Für unsere stacheligen Gesellen ist ein Entkommen vor dem Feuer nahezu unmöglich, vor allem wenn sie noch schlafen. Deshalb unbedingt das Brennmaterial vor dem Anzünden vorsichtig umschichten, damit sich Igel, Rotkehlchen und Co. rechtzeitig in Sicherheit bringen können.

Mehr Informationen und viele Tipps zum Thema Brauchtumsfeuer finden Sie HIER.

Vielen Dank und liebe Grüße

Martina Gehret