Novemberwetter

Was für ein November – zumindest bis jetzt. Die Medien machen einen Riesenwirbel um diesen viel zu warmen November. Es ist sogar von einem „Rekord-November“ die Rede und das in der zweiten Woche!

Wie geht es den Igeln damit? Die finden’s super :-).

Nein, Spaß beiseite. Tatsächlich haben viele noch zu leichte Jungtiere eine wesentlich größere Chance, sich noch rechtzeitig den Winterspeck anzufressen. Die Insekten werden natürlich immer weniger, aber wer einmal einen genauen Blick in seinen Garten wirft, wird feststellen, dass noch einige Schwärmer, Spinnen, Schnecken, Käfer, usw. unterwegs sind.

Jede Wildtierpopulation unterliegt Schwankungen, so auch die des Igels. Es ist sogar gut möglich, dass dieses Jahr weit mehr Jungtiere ihren ersten Winterschlaf erfolgreich antreten als in den Jahren zuvor.

Meldeaktivität bis November

Meldeaktivität bis November

Die Grafik zeigt die Meldeaktivität unserer Igelfinder. Daran können wir auch die Aktivitätsphasen des Igels ablesen.

Das Erwachen aus dem Winterschlaf, die Paarungszeit, das Sommerloch :-), das große Fressen…..Können Sie sich noch an die letzten zwei kalten Oktoberwochen erinnern? Die haben die Igel tatsächlich „kalt“ erwischt und viele Tiere haben sich zügig zurückgezogen – was auch an der Grafik und der Meldeaktivität zu sehen ist. Für die Igel, die das Gewicht noch nicht erreicht hatten, hieß es durchhalten. Und das hat sich gelohnt. Die Meldungen steigen wieder an, was bedeutet, es sind zwar nicht mehr alle, aber noch wirklich viele bayerische Igel unterwegs.

Und was ist mit den Igeln, die bereits schlafen? Wie wirkt sich das milde Wetter auf diese Tiere aus? Wachen diese Tiere wieder auf?

Theoretisch wäre es möglich, dass der ein oder andere Igel wieder erwacht. Das sind aber Ausnahmen. Die Igel, die bereits schlafen, sind sehr erfahrene Tiere, die sich frühzeitig hochwertige Winterquartiere gebaut haben. Also Unterkünfte, die trocken und schattig liegen und somit auch vor zu starker Sonnenbestrahlung geschützt sind.

Ich bin schon wirklich sehr auf das Projektjahr 2016 gespannt und ob sich das milde Novemberwetter 2015 tatsächlich positiv auf die Igelpopulation auswirken wird. Warten wir es ab.

Liebe Grüße

Martina Gehret