Igelprojekt der 2. Klasse Grundschule Hilpoltstein

Toll! Die 2. Klasse der Grundschule in Hilpoltstein hat ein schuleigenes Igelpojekt gestartet. Das Projekt startete bereits am 21.04.2015 und wird mit dieser Klasse bis zum Ende des Schuljahres durchgeführt. Nach den Sommerferien wird die „neue“ zweite Klasse das Schüler-Igelprojekt übernehmen und bis zum Ende unserer Igel-in-Bayern-Zählaktion weiterführen. Betreut wird das Schulprojekt durch das Team der LBV-Umweltstation am Rothsee. Sehr schön, Daumen hoch!

Die Schülerinnen und Schüler der 2. Ganztagesklasse der Grundschule in Hilpoltstein erarbeiteten zunächst spielerisch wo ein Igel lebt, wie sich die Jahreszeiten für ihn gestalten, was er frisst und wie gut seine Sinne funktionieren. Mit Hilfe des Igeltunnels wird nun versucht, an einem geeigneten Standort das Stacheltier nachzuweisen. Den Standort selbst haben die Schüler ausgewählt.  Vor- und Nachteile wurden abgewogen und schließlich fiel die Wahl auf das hintere Gelände des Sportplatzes. In der Nähe einer Baumreihe mit höherem Graswuchs wurde anschließend der Igeltunnel präpariert und aufgestellt.

Schüler_mit_Tunnel©Groothedde

Schüler_mit_Tunnel©Groothedde

Wöchentlich kontrollieren ab sofort ausgewählte Igelteams (immer 2 SchülerInnen) den aufgestellten Igeltunnel. Die Teams sind mit einer Igelmappe ausgestattet, in der sich die gesammelten Fußspurenblätter und die Bestimmungshilfen befinden. Zum Neupräparieren der „Igelnachweisfalle“ darf natürlich das Farbpulver und ein geeigneter Köder nicht fehlen.

Wir sind schon sehr gespannt, ob ein Igel den Hilpoltsteiner Kindern in die „Nachweisfalle“ getappt ist. Ich werde Sie auf dem Laufenden halten.

Übrigens: Nachmachen unbedingt erwünscht 🙂 Eine detaillierte Bauanleitung für den Igeltunnel und den Experimentierleitfaden sowie die Bestimmungshilfen finden Sie HIER zum Downloaden.