Igelmama mit Babys

Am Freitag hat mich diese Mail von einer lieben Igelpflegerin aus dem Raum München erreicht. Daumen drücken, dass alles gut geht……

„Hallo Tini,

schau mal, gestern habe ich Zuwachs bekommen.

Eine übervorsichtige Gartenbesitzerin hat gestern eine Igelmama mit ihren Babys ins Tierheim gebracht, weil ihre 3 Hunde frei im Garten laufen und sich ein Hund am Igel-Nest aufhielt. Außerdem wäre das Nest „ungünstig“ unter einem heißen Metallteil gelegen gewesen.

Eine „Wildtier-Expertin“ hätte ihr geraten, die Igel ins Tierheim zu bringen.

Das Problem wäre auch besser zu lösen gewesen, in dem man das Nest vor den Hunden abgrenzt, einen Sonnenschirm über dem Nest aufstellt und der Igelin Wasser und evtl. Katzennassfutter anbietet. Ganz zu schweigen von dem Stress für Mutter und Babys durch den Transport.

Die erste Nacht haben die Igelmama und die 5 Babys gut überstanden. Sie hat sich ein neues Nest gebaut und 3 der Babys umgezogen. Ein Baby lag noch im Transporter, eins im Gehege. Ich hab sie heute Morgen zu ihr gelegt und sie hat sie auch gleich gesäugt. Gefressen hat die Mama auch gut.“

Update 18.08.2015:

Die Igelmutter hat das Nest weiter ausgebaut und die Babys sind jetzt wieder gut geschützt im Nest eingebettet und verborgen. Man hört sie nur noch Rascheln und Schmatzen 🙂

Bisher läuft alles sehr gut. Dennoch eine große Bitte:

Bitte keine Igel oder Jungtiere aus Unkenntnis einsammeln und im Tierheim abgeben. 

 

Hier ein paar Videos: